Garagentore - Vielfalt und Komfort

Garagentore von Normstahl bieten höchste Qualität und stehen in vielen Designs zur Verfügung.

Sie suchen ein Fachbetrieb zum Einbau von Garagentoren? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir setzen bei Garagentoren auf den Hersteller Normstahl. Von klassisch bis modern bieten wir unzählig viele Variationsmöglichkeiten. Durch die große Auswahl an Modellen, Oberflächen und Farben, können Sie sich passend zu Ihrem Geschmack, das perfekte Tor individuell zusammenstellen. Weitere Optionen wie Türen, Fenster, Motive oder Lichtbänder sind möglich.

Besonderen Komfort bieten elektrische Garagentorantriebe, die Ihnen die Einfahrt in die Garage ermöglichen, ohne aus dem Fahrzeug auszusteigen. Sie betätigen Ihren Handsender, aktivieren den Torantrieb und fahren einfach hinein. Vor allem bei schlechtem Wetter möchte man auf ein solches System nicht verzichten.

Sicherheit und Einbruchsschutz

Elektrische Garagentorantriebe ermöglichen das Öffnen der Garage, ohne aus dem Fahrzeug aussteigen zu müssen.

Sie möchten in Ihrer Garage teure Gegenstände wie beispielsweise Fahrräder, Motorräder oder Werkzeuge mit hohem Wert lagern und diese sollten vor Einbrechern geschützt sein? Normstahl Garagentore bzw. Garagentorantriebe verhindern durch ihr selbsthemmendes Getriebe das unbefugte Öffnen von außen. Zusätzlich wechselt der Code Ihres Handsenders automatisch nach jeder Betätigung. Bei über einer Million Möglichkeiten ist die Funkfernsteuerung praktisch nicht zu knacken.

Aber auch in Sachen „Verletzungsgefahr“ bieten Normstahl Garagentore bestmöglichen Schutz, wie folgende Auflistung zeigt:

  • Fingerklemmschutz
  • Abgedeckte Laufschienen und Laufrollen
  • Hinderniserkennung
  • Federbruchsicherung (verhindert unkontrollierte Abwärtsbewegung des Tores beim Federbruch)

Garagentortypen

Grundsätzlich besteht ein Garagentor aus Zarge (mit Garagenwand verbundener Stahlrahmen) und dem Torblatt. Je nach räumlichen Gegebenheiten oder individuellem Geschmack, stehen Ihnen verschiedene Garagentortypen zur Verfügung.

Sektionaltore

Das Deckenektionaltor ermöglicht Ihnen, auch direkt vor der Garage zu parken, da es keinen Schwingbereich nach außen hin besitzt.

Das Sektionaltor ist besonders platzsparend und eigenet sich vor allem für Garagen in Straßennähe. Das Torblatt besteht aus mehreren durch Scharniere verbundenen Paneelen (Sektionen) und lasse sich beim Öffnen der Reihe nach einklappen.

Unterschieden wird nochmals zwischen Deckensektionaltor und Seitensektionaltor. Bei Deckensektionaltoren klappen die Paneelen der Reihe nach aufwärts an der Garagendecke entlang ein.

Seitensektionaltore schieben sich seitlich auf und ermöglichen das Begehen der Garage, ohne das Tor vollständig öffnen zu müssen.

Im Gegensatz dazu, rollen die Paneelen der Seitensektionaltore seitwärts entlang der Wand in die Garage hinein. So ist es Ihnen möglich, diese bis zur Decke hin zu nutzen. Weiterhin muss lediglich ein kleiner Teil des Tores geöffnet sein, um beispielsweise auf die Schnelle einen kleineren Gegenstand aus der Garage zu holen.

Rolltore

Rolltore benötigen kaum Platz in Ihrer Garage und funktionieren vom Prinzip her wie Fensterrollläden.

Rolltore funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie Fensterrollläden. Eine Lamellenwand hebt oder senkt sich vor dem Zugang Ihrer Garage. Im Gegensatz zum Sektionaltor benötigt das Rolltor weder an der Wand, noch an der Decke ein Führungsschienensystem, sodass Ihnen beispielsweise die Wand für Regale bzw. die Decke für zusätzliche Beleuchtung zur Verfügung steht.

Schwingtore

Schwingtore sind günstig, benötigen jedoch etwas mehr Platz vor der Garage.

Das Schwingtor oder auch Kipptor genannt, ist das wohl bekannteste Garagentor und im Durchschnitt die günstigste Variante. Es besteht aus einem einteiligen Torblatt, welches aus verzinktem Stahlblech hergestellt wird. Beim Öffnen schwingt das Tor über seitliche Hebelarme unter die Garagendecke. Ausgleichsfedern ermöglichen ein verhältnismäßig bequemes Hochschieben des Torflügels. Beim geschlossenen Tor ist die Feder gespannt; beim Öffnen, zieht sich die Feder zusammen. Aufgrund des Schwenkbereichs nach außen benötigt das Schwingtor vor der Einfahrt genügend Platz und eignet sich daher beispielsweise nicht für Garagen, die sich direkt an Straßen befinden.

Schlupftür

Eine Schlupftür ermöglicht es schnell die Garage zu betreten, ohne das Tor öffnen zu müssen.

Eine Schlupftüre ist eine im Torblatt integrierte Türe. Sie ermöglicht den Zugang zur Garage, ohne dafür jedes Mal das komplette Garagentor öffnen zu müssen. Häufig wird eine Schlupftüre verbaut, wenn kein Platz für eine Nebeneingangstüre vorhanden ist. Normstahl setzt dabei auf besonders niedrige Schwellen und ermöglicht so beispielsweise das bequeme Überfahren mit einem Fahrrad.

Garagentore in Oberösterreich - Ihr Partner in Altheim, Hohenzell bei Ried und Andorf

Garagentor

Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen Tores und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Selbstverständlich können Sie uns auch an unseren Standorten Altheim, Hohenzell und Andorf in Oberösterreich persönlich besuchen.

KOBE Fenster - Türen - Sonnenschutz GmbH

Gallenberg 17b • A-4950 Altheim
office[at]kobe-fenster.atBitte kontaktieren Sie uns per E-Mail
Fax +43 7723 44420-14
Telefon +43 7723 44420

Standort Hohenzell

Oberlangstadl 3
A-4921 Hohenzell bei Ried i. I.

Standort Andorf

An der Fernstraße 2
A-4770 Andorf (bei Firma Rothner)

Garagentore
  • modernes Garagentor
    modernes Garagentor
  • Garagentor grau
    Garagentor grau
  • Garagentor schwarz
    Garagentor schwarz
  • Sektionaltor
    Sektionaltor