Wintergarten Arten

Nutzung des Warm-Wintergartens als Wohnzimmer.
Wohnwintergarten aus Holz und Aluminium.

Wintergärten werden abhängig der Nutzungsart in drei Kategorien eingeteilt. Bei einer ganzjährigen Nutzung als Wohnraum spricht man von einem warmen Wintergarten. Ein kalter Wintergarten hingegen wird meist nur für die Überwinterung von Pflanzen und mittelwarme Wintergärten werden normalerweise nur in der warmen Jahreszeit genutzt.

Kalter Wintergarten

Kalte Wintergärten sind unbeheizt, werden vorrangig zur Überwinterung nicht winterfester Pflanzen genutzt und stellt die einfachste Form eines Wintergartens dar. In der Regel bestehen solche Bauten oft aus einer Einfachverglasung, sodass sich der Innenraum durch den Glashauseffekt relativ schnell aufheizen kann. Bei Eisingen Temperaturen und wenig Sonneneinstrahlung ist jedoch Vorsicht geboten, da im Innenraum auch schnell Minusgrade entstehen können und so die Pflanzen Schaden nehmen könnten.

Mittelwarmer Wintergarten

Ein mittelwarmer Wintergarten wird während der kalten Jahreszeit auf 12-19 Grad beheizt. Das restliche Jahr bleibt die Heizung aus. Er dient oftmals dazu die Nähe zur Natur zu genießen, wenn es für den Garten noch zu kalt, windig oder regnerisch ist. Die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind beim mittelwarmen Wintergarten nicht so hoch, wie beim Wohnwintergarten.

Warmer Wintergarten

Der warme Wintergarten beziehungsweise der Wohnwintergarten wird ganzjährig genutzt und dient als Wohnraumerweiterung. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an den Wärmeschutz und es gilt die Vorgaben der EnEV zu erfüllen. Besondere Verglasung und Dämmungen sorgen hierbei für eine optimale Energieeffizienz. Zudem müssen entsprechende Baugenehmigungen eingeholt werden, da sie als Anbauten gelten.

Aluminium und Holz

Für den Bau unserer Wintergärten setzen wir auf den Hersteller Solarlux, welcher sich in der Herstellung von Wintergärten aus Aluminium oder auch einer Kombination aus Alu und Holz spezialisiert hat. Aluminium ist leicht und bietet eine hohe Festigkeit. So können große Spannweiten mit relativ schlanken Profilen gemeistert werden. Zudem ist es sehr wetterfest und pflegeleicht.

Holz schafft bekanntlich eine behagliche Wohnatmosphäre und um dies zu gewährleisten, bietet Solarlux auch eine Kombination der beiden Materialien. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand. Im Außenbereich kommt das Aluminium mit seinen Vorteilen zum Einsatz. Innen hingegen wird für die angenehme Atmosphäre Holz eingesetzt.

Öffnungsvarianten

Mit einer Glas-Faltwand lässt sich der Wintergarten zu einer offenen Terrasse umfunktionieren.

Für ein großzügiges Öffnungskonzept spielen Glas-Faltwände eine entscheidende Rolle. Das System ermöglicht Ihnen den Wintergarten nahezu komplett zu öffnen und diesen als bewohnbare Terrasse zu nutzen. So lässt sich beispielsweise eine Falt-Wand mit 5 Metern Breite auf ein 50 Zentimeter schmales Paket falten. Selbstverständlich sind auch Festverglasungen mit Drehflügeltüren und Schiebe- oder Kippelemente möglich.

Ausrichtung

Je nachdem welche Ansprüche Sie an einen Wintergarten stellen, sollte die Ausrichtung richtig geplant werden.

  • Norden: Möchten Sie den Wintergarten als Büroraum nutzen und benötigen Sie blendfreies Licht, so würde sich eine Ausrichtung nach Norden eignen.
  • Osten: Sie wollen zum Frühstück einen lichtdurchfluteten Raum, aber zur Nachmittagszeit weniger Sonneneinstrahlung, so eignet sich die Ausrichtung nach Osten.
  • Süden: Sie möchten möglichst viel Sonne in Ihren Wintergarten hineinlassen, so sollte dieser nach Süden ausgerichtet werden.
  • Westen: Wer lieber am Nachmittag oder Abends die Sonne genießen möchte, der sollte eine Ausrichtung nach Westen in Betracht ziehen.

Wärmedämmung

Das Aluminiumprofil eines Solarlux-Wintergartens ist bestens gedämmt und entspricht so der neusten Energieeinsparverordnung.

Ein als Wohnraum genutzter Wintergarten muss wie ein Anbau auch gesetzlichen Vorgaben zu den Dämmwerten erfüllen (EnEV). Bereits die Bodenplatte muss neben der Tragfähigkeit einen bestimmten Dämmwert erreichen. Aber auch die Verglasung und selbst die Profilkonstruktion müssen den Anforderungen der EnEV gerecht werden. Solarlux als moderner Wintergarten-Hersteller ist immer am Puls der Zeit, sodass wir Ihnen die Einhaltung der Dämmwerte laut neuster EnEV garantieren können.

Zubehör

Markisen stoppen die Sonneneinstrahlung bevor diese auf die Glasflächen des Wintergartens treffen.
Außen angebrachte Jalousien schützen den Wintergarten zusätzlich vor Überhitzung.

Beschattung

Trotz optimaler Dämmung kann sich der Wintergarten bei starker Sonneneinstrahlung aufheizen. Abhilfe schaffen verschiedenste Beschattungssysteme. Der Klassiker unter den Systemen sind Markisen. Diese werden außen am Wintergarten angebracht und fangen so Sonnenstrahlen bereits ab, bevor diese auf die Glasflächen treffen. Man spricht hier von Außenbeschattung. Für die Innenbeschattung sind Rollos, Plissees und Baldachine erhältlich, die auf Wunsch sogar zwischen den Scheiben angebracht werden können.

Heizung

Um den Wintergarten auch bei kalten Temperaturen genießen zu können, lässt sich dieser um eine Heizung erweitern. Klassisch kann beispielsweise ein Kamin- oder Kachelofen integriert werden. Dieser schafft nicht nur wohnliche Temperaturen, sondern auch eine ganz besondere Atmosphäre. Weiterhin hat sich auch die Fußbodenheizung bewährt. Diese nimmt im Wintergarten praktisch keinen Platz ein, sodass der gesamte Raum nutzbar bleibt.

Beleuchtung

Für eine stimmungsvolle Beleuchtung stehen Strahlerleisten mit integrierten Niedervoltleuchten, die unter den einzelnen Sparren angebracht werden, zur Verfügung. Ob Punkt-, Halogen- oder Sternstrahler: alle Systeme sind mit dimmbaren Trafos ausgestattet. So können Sie je nach Lichtbedarf den Wintergarten entsprechend hell beleuchten.

Automatisierung

Belüftung, Beschattung und Beleuchtung lassen sich dank eines zuverlässigen, hochsensiblen Automatisierungsmoduls selbstständig regulieren und bieten so ein Höchstmaß an Komfort. Selbstverständlich lassen sich nach Bedarf alle Komponenten auch manuell bedienen.

Wintergärten in Oberösterreich

Sie Planen die Anschaffung eines Wintergartens? Mit unseren Standorten Altheim, Hohenzell und Andorf in Oberösterreich stehen wir für ein persönliches Beratungsgespräch vor Ort zur Verfügung.

Gerne können Sie uns auch online kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

KOBE Fenster - Türen - Sonnenschutz GmbH

Gallenberg 17b • A-4950 Altheim
office[at]kobe-fenster.atBitte kontaktieren Sie uns per E-Mail
Fax +43 7723 44420-14
Telefon +43 7723 44420

Standort Hohenzell

Oberlangstadl 3
A-4921 Hohenzell bei Ried i. I.

Standort Andorf

An der Fernstraße 2
A-4770 Andorf (bei Firma Rothner)

Wintergärten